Das GLOBE

Das GLOBE ist ein ehemaliges Truppenkino der britischen Armee, errichtet 1954. Es befindet sich auf dem Gelände der ehemaligen Donnerschwee-Kaserne in Oldenburg. Seit 2017 ist die Kulturgenossenschaft GLOBE e.G. dabei, dieses Juwel, welches sich weitestgehend noch im Originalzustand befindet, durch Kauf und Sanierung vor dem Verfall zu bewahren und in eine neue Kulturstätte zu verwandeln. Alle engagieren sich rein ehrenamtlich.

Unterstützer gesucht

Dank den zahlreichen Spenden, Genoss*innen und Fördermittelgebern konnten wir die veranschlagten Gelder für die Sanierung aufbringen. Nach kleineren Vorabeiten fiel im Herbst 2020 der Startschuss mit der Erneuerung des Daches.

Für die Ausstattung fehlen entsprechende öffentliche Fördermöglichkeiten und auch der Bau wird durch Denkmalschutz und den allgemein gestiegenen Kosten teurer, als geplant.

Was Sie konkret tun können:

- Werden Sie Mitglied in der gemeinnützigen Kulturgenossenschaft GLOBE e.G. oder zeichnen Sie weitere Anteile

- Spenden Sie - Ihre Spende ist steuerlich absetzbar

- Werden Sie Stuhlpate

- Verschenken Sie ein Stück Theater - einen Anteil oder eine Spende - mit unserer Geschenkkarte

- Unser Kalender ist ebenfalls ein schönes Geschenk für Freunde oder sich selbst

Bei Interesse an unseren Geschenkkarten oder dem immerwährenden Kalender füllen Sie gern unser Kontaktformular aus.

Und natürlich freuen wir uns über alle, die mitmachen wollen und sich aktiv in der Kulturgenossenschaft einbringen möchten!

Aktuelles vom und über das Globe

Im September hat sich das GLOBE in eine Rohbaustelle verwandelt. Im Inneren werden Kernbohrungen durchgeführt, die Vorbereitungen für den Einbau der Lüftungsanlage laufen. Die Decke des Dachbodens wurde einem Belastungstest unterzogen. Und endlich, endlich nimmt sich ein Mauerer des Lochs in der Mauer an (never ending story!). Es wird! Fotos in unserer Baudoku!

 

Im Juli 2021 wurden die überarbeiteten, alten Eingangstüren installiert. Auch neue Fenster das GLOBE bekommen! Für die Planung der Sanierung der Stuckdecke wurden einige Proben gezogen. Es geht also voran - wenn auch weiterhin leider im Schneckentempo.

Ein paar Bilder haben wir für euch neu in unserer Bau-Doku hinterlegt!

 

Später Abend, Mitte März: Der Ortsverband Oldenburg des THW rückt an! In einer Grube auf der angrenzenden Baustelle hatte sich einiges an Wasser gesammelt. Von hier war schon einmal Wasser bis ins GLOBE gelaufen. Die Fachgruppe Notversorgung & Notinstandsetzung leistete "technische Erste-Hilfe" und pumpte kurzerhand das Wasser ab. Für den rund zweistündigen Einsatz sagen wir HERZLICHEN DANK an die sechs Helfer. Sie und ihre Tauchpumpe (800 L / min.) haben ganze Arbeit geleistet. Bereits nach dem letzten Wasserschaden an gleicher Stelle hatte das THW mit der Bereitstellung einiger Sandsäcke unterstützt. Damit nicht bei den nächsten Regenfällen der Damm überläuft oder bricht,  war das Abpumpen angebracht.

Corona verlangsamt auch die Sanierung innerhalb des GLOBEs. Was in Eigenregie geschafft werden sollte, geht aufgrund der Kontaktbeschränkungen leider kaum voran.

Unser Sorgenkind, das LOCH in der Außenwand, wird nun aber endlich angegangen. Wir erinnern uns: beim Abbriss der alten Turnhalle neben dem GLOBE wurde die Baggerschaufel in die Außenwand des GLOBEs gedrückt. Ein klarer Versicherungsfall. Nun wurde nach ausgiebiger Inspektion das Vorgehen für die Schließung des LOCHs festgelegt. Wir freuen uns, wenn nach dem Dach nun endlich auch die Wand dicht ist!

Mit dem Beginn der Sanierung sind wir der Öffnung des GLOBE ein großes Stück näher gekommen. Bereits jetzt lohnt sich ein Gedanke über deinen zukünftigen Lieblingsplatz, denn ab sofort bieten wir euch die Möglichkeit, eine Stuhlpatenschaft zu übernehmen.

Du bist vom GLOBE begeistert und möchtest das Projekt gern großzügig unterstützen? Unsere Stuhlpatenschaft bietet dir ein sichtbares Zeichen deiner Verbundenheit: Eine Plakette mit deinem Namen an deinem Wunschplatz.