Das GLOBE

Das GLOBE ist ein ehemaliges Truppenkino der britischen Armee, errichtet 1954. Es befindet sich auf dem Gelände der ehemaligen Donnerschwee-Kaserne in Oldenburg. Seit 2017 ist die Kulturgenossenschaft GLOBE e.G. dabei, dieses Juwel, welches sich weitestgehend noch im Originalzustand befindet, durch Kauf und Sanierung vor dem Verfall zu bewahren und in eine neue Kulturstätte zu verwandeln. Alle engagieren sich rein ehrenamtlich.

Unterstützer gesucht

Dank den zahlreichen Spenden, Genoss*innen und Fördermittelgebern konnten wir die veranschlagten Gelder für die Sanierung aufbringen. Nach kleineren Vorabeiten fiel im Herbst 2020 der Startschuss mit der Erneuerung des Daches.

Für die Ausstattung fehlen entsprechende öffentliche Fördermöglichkeiten. Wenn wir jetzt alle noch einmal nach unseren Möglichkeiten zusammen legen und für die technische Ausstattung spenden, können jetzt schon erste Anschaffungen getätigt werden.

Was Sie konkret tun können:

- Werden Sie Mitglied in der gemeinnützigen Kulturgenossenschaft GLOBE e.G. oder zeichnen Sie weitere Anteile

- Spenden Sie - Ihre Spende ist steuerlich absetzbar

- Werden Sie Stuhlpate

- Verschenken Sie ein Stück Theater - einen Anteil oder eine Spende - mit unserer Geschenkkarte

- Unser Kalender ist ebenfalls ein schönes Geschenk für Freunde oder sich selbst

Kalender, Postkarten, Geschenkekarten erhalten Sie in Oldenburg bei Kaffee&Kleid in der Kurwickstraße.

Und natürlich freuen wir uns über alle, die mitmachen wollen und sich aktiv in der Kulturgenossenschaft einbringen möchten!

Aktuelles vom und über das Globe

Vielleicht haben Sie es bisher einfach noch nicht geschafft, sich im Rahmen unserer Sonntagsöffnungen das GLOBE anzuschauen?

Michael Olsen nimmt Sie mit!

Foto: Gerd Schütt

Die Startseite der University of Birmingham, an der Dr. Goodyear derzeit weilt, spricht von sich als "globale Universität im Herzen der Stadt“. Auf der Homepage der Universität ist derzeit von einem zweiten Globe die Rede: das Oldenburger GLOBE. Mehrfach gepostet, getwittert und geteilt wurde die Pressemitteilung über das GLOBE-Forschungsprojekt von Dr. John Goodyear und seiner Suche nach britischen, dänischen, kanadischen Soldaten, die auf dem Donnerschwee-Gelände stationiert waren. Kurz nach der Veröffentlichung der Pressemitteilung kamen mehrere Presseanfragen von regionalen und überregionalen Nachrichten- und Radiosendern in Großbritannien.

Read the press article released by the University of Birmingham about Dr. John Goodyear's research on the GLOBE's history and his aim to meet British, Danish and Canadian soldiers stationed in Oldenburg in the 1950s.

Ein Radio-Feature über das GLOBE wurde jüngst für die "Expat Show" aufgenommen, ein Internet-Radiosender, der sich in englischer Sprache an in Deutschland arbeitende Ausländer richtet (Englisch: expats). Mit dabei waren Michael Olsen (Vorstand), Dr. John Goodyear (siehe Forschung), Duncan Howson und Olaf Hibbeler (Aktive Mitglieder). Listen to their little chat about the GLOBE!

"Wir machen uns auf den Weg". Unter diesem Motto steht der neue Flyer der Kulturgenossenschaft GLOBE, der nun, rechtzeitig zur nächsten Sonntagsöffnung, fertig geworden ist. Wir freuen uns dabei sehr über die Unterstützung der Werbegemeinschaft Donnerschwee, die sich mit Mitteln aus dem Adventskalender an der Finanzierung beteiligt hat!

 

Für die Erstellung des Sanierungskonzeptes des GLOBE erhalten Architekt und Baurat der Kulturgenossenschaft Unterstützung von angehenden Bauingenieurinnen und Bauingenieuren: Studierende der Jade Hochschule erarbeiten ein Expose zur Vorgehensweise bei der Sanierung des GLOBE.

Im Rahmen des Moduls "Schutz und Sicherung historischer Bauten", welches von Prof. Dr. Heinrich Wigger an der Jade Hochschule angeboten wird, werden die Studierenden nach einer Schadensaufnahme am und im Gebäude einen Fahrplan für die Sanierung erstellen. Am 4.4. fand eine erste Sichtung statt.