Historischer Kinosaal wird Bühne für Zirkus und Varieté

von Christina Schumacher

Der Neustart des ehemaligen Soldatenkinos Globe der britischen Armee in Oldenburg verzögert sich. Der Umbau der denkmalgeschützten Anlage zu einer Kultur- und Begegnungsstätte war ursprünglich für 2020 angepeilt. „Das wird sich auf 2021 verzögern“, sagte die Vorstandsvorsitzende der Kulturgenossenschaft, Nicola Haßold-Piezunka, mit Blick auf offene formale Fragen. Die gemeinnützige Kulturgenossenschaft hat derzeit 680 Mitglieder, die das Projekt mit ihren Anteilen finanziell fördern. „Allein 80 ehrenamtliche Helfer sind in mehreren Arbeitsgruppen aktiv, um den Wiederaufbau voranzutreiben“, sagte Haßold-Piezunka.

Weiterlesen.  Artikel auf www.welt.de

Zurück